Ein Ulmer Chor, der die Lust am Singen mit gesellschaftlichem Engagement verbindet

 

Ein neues Program ist in arbeit

vom Aufbrechen, Suchen und Ankommen

 

Tsunamis des Klimawandels drohen uns zu überrollen,
Wogen kriegerischer Auseinandersetzungen,
Wellen des Macht- und Gewinnstrebens,
der Korruption und der zu Sport umgedeuteten Unsportlichkeiten.


In solchen Zeiten suchen Menschen verstärkt nach Veränderung. Manche machen sich auf, um ihre Not zu lindern oder gar um das nackte Leben zu retten. Andere brechen auf, weil sie Lust auf Neues haben und weil sie Utopien mit gestalten wollen. Auf ihrer Suche sind sie hilflos im Nebel unterwegs oder sie navigieren zielgerichtet nach den Sternen. Bis endlich der Ruf ertönt: "Land in Sicht"!


Aufgebrochen, auf der Suche, angekommen! Freude! Jubel! Erleichterung! Feste mit Gesängen! Aber auch Fragen über Fragen: Sind wir hier sicher? Können wir nun in Frieden und Freiheit leben? Lassen sich unsere Träume verwirklichen? Folgt auf den Fortschritt der Rückschritt?

 

Lust zum mitmachen?

Jeden Mittwoch treffen wir uns in der Martin-Schaffner-Schule um 19:30 Uhr

 

Stand:14.02.2017     © '17    Impressum